Im Gespräch: Jochen Metzger - Umwege zum Ziel

Manchmal braucht es Umwege, bis man seinen Weg gefunden hat. So erging es auch Jochen Metzger. Aus Interesse an Sprachen startete er ein Linguistikstudium, doch das führte ihn zuerst in eine ganz andere Richtung. Zehn Jahre folgte er dieser, was ihn auch durchaus ernährte, doch dann spürte er, dass etwas nicht stimmte und steuerte um. Nun ist er Übersetzer und Dolmetscher und spürt, dass es jetzt der richtige Weg ist.


Im Gespräch: Jochen Metzger

Teile den Artikel:

Gefällt dir der Artikel und mein Blog?

Dann spendiere mir doch einen Kaffee.

0 Kommentare Im Gespräch: Jochen Metzger - Umwege zum Ziel

Hinterlasse deinen Kommentar