Veras Welt

Mein Blog

Marketing

Einen guten Titel für mein Buch finden

Einen guten Titel für mein Buch finden

Entscheidungen Marketing Schreiben

Es ist jedes Mal das gleiche Spiel. Da schreibe ich monatelang an meinem Werk und wenn es an die Veröffentlichung geht, grübele ich fast genauso lange darüber, welchen Titel ich ihm geben könnte. Schließlich ist der Titel eines Buches entscheidend dafür, ob Leserinnen und Leser zugreifen oder eben nicht. Dieses Mal ist es besonders schwer, denn mir kommt einfach keine Titelidee in den Sinn, die mich wirklich begeistert. Daher versuche ich, es systematisch anzugehen. Mit deiner Hilfe.

Zum Artikel
Verzettele dich nicht

Verzettele dich nicht

Self-Publishing Marketing

Wenn man beginnt, sich mit Selfpublishing zu beschäftigen, kann man ganz schnell sehr verwirrt sein. Es gibt unzählige Wege. Unendliche Tipps, was man alles tun sollte und was nicht, werden verbreitet. Jede Menge Begriffe, von denen man noch nie gehört hat, schwirren plötzlich um einen herum und lassen einen daran zweifeln, je einen Durchblick zu kriegen. Doch lass dir sagen: Es ist ganz einfach.

Zum Artikel
Wie findest du deine Marke?

Wie findest du deine Marke?

Marketing

Das Ziel eines jeden, der um die Leserinnen und Leser da draußen buhlt, ist es, eine eigene Marke zu werden. Wenn die Menschen einen kennen und positive Dinge mit einem verbinden. Wir kennen alle Menschen, die zur eigenen Marke geworden sind. Mir fällt da gerade zum Beispiel Barbara Schöneberger ein, die daraus sogar eine eigene Zeitschrift macht. Doch wie findet man diese Marke für sich?

Zum Artikel
Buchstart - ein Kinderspiel?

Buchstart - ein Kinderspiel?

Marketing Schreiben

Mein fünftes Buch steht in den Startlöchern und natürlich beschäftigt mich seit Wochen nichts anderes, als diesen Start so perfekt wie möglich hinzulegen. Doch nach den Erfahrungen der letzten Jahre habe ich auch eine gewisse Routine entwickelt. Also, warum mache ich mir einen Kopf? So ein Buchstart ist doch ein Kinderspiel. Oder etwa nicht?

Zum Artikel
Das richtige Genre finden

Das richtige Genre finden

Marketing

Am Abend des zweiten Messetags in Leipzig saß ich mit einigen Autorenkolleginnen zusammen und wir plauderten darüber, was wir so schreiben. »Aktuell schreibe ich heitere, regionale Krimis«, erläuterte ich. »Meine ersten Bücher sind ein eher undefinierbares Genre.« Die Kolleginnen fragten nach, um was es in meinen ersten beiden Büchern ging. Ich beschrieb es ihnen. »Das ist Urban Fantasy«, stellte eine von ihnen anschließend fest. Fantasy? Dabei muss ich immer an Elfen in grünen Strumpfhosen denken. Jetzt sollte ich Fantasyautorin sein? Wer definiert so etwas überhaupt und wie finde ich das richtige Genre?

Zum Artikel
Liebe auf den ersten Blick – der Buchtitel

Liebe auf den ersten Blick – der Buchtitel

Marketing Self-Publishing

Es sind Bruchteile von Sekunden, die darüber entscheiden, ob jemand dein Buch in die Hand nimmt oder es im Online-Shop anklickt. Du musst den Betrachter sofort erreichen und in ihm Erwartungen wecken. Das erste Mittel, das du hast, dies zu erreichen, ist der Titel des Buches. Ich stehe nun vor der Entscheidung, wie mein kommendes Buch heißen soll, und nehme dich mit auf die Reise zum optimalen Buchtitel.

Zum Artikel
Wie du dein Buch in die Presse bekommst

Wie du dein Buch in die Presse bekommst

Marketing Presse

Gerade rief mich eine befreundete Autorin an und bat mich um Hilfe. Sie wollte eine Pressemitteilung zu ihrem bereits erschienenen Buch herausgeben und ich sollte ihr helfen, diese Mitteilung zu konzipieren. Wir diskutierten verschiedene Dinge und sie hatte am Ende des Gesprächs eine lange Liste an Notizen und Dingen, die sie umsetzen wollte. Diesen Schwung nehme ich gleich mit und beschreibe einmal, wie es mir gelingt, recht oft mit meinen Nachrichten in der Presse veröffentlicht zu werden.

Zum Artikel
Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung? - Die Blogparade

Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung? - Die Blogparade

Marketing

Noch 49 Tage dann öffnet die Buchmesse Leipzig ihre Tore. Überall laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Schon vor Monaten sind Zimmer gebucht worden, die nun bald genutzt werden. Im März werden sich wieder Tausende auf den Weg dorthin machen, um Menschen zu treffen, sich zu zeigen und Buchluft zu schnuppern. Es ist der richtige Zeitpunkt, um alle Blogger aufzufordern, ihre Sicht der Dinge in einer Blogparade zu schildern: Lohnt sich der Messebesuch oder ist er reine Geldverschwendung?

Zum Artikel
Was bringt ein Meet & Greet?

Was bringt ein Meet & Greet?

Marketing

Die nächste Buchmesse in Leipzig nähert sich im Laufschritt. Leipzig ist im Gegensatz zu Frankfurt eher eine Messe für Leserinnen und Leser. Es könnte also Sinn machen, sich dort als Autorin zu präsentieren. Doch wie stellt man das an? Alle reden von Meet & Greet. Ist das wirklich das Richtige für mich?

Zum Artikel
Wie macht man Werbung?

Wie macht man Werbung?

Marketing Self-Publishing

Am Wochenende habe ich die diversen Autorengruppen durchforstet und mir angesehen, welche Fragen dort gestellt werden. Da wird nach technischen Tipps zu verschiedenen Programmen oder Portalen gesucht. Oder jemand fragt, wie man das eine oder andere Wort schreibt. Eine Frage habe ich öfter gefunden. »Wie macht ihr Werbung für euer Buch?« Diese Frage ist viel zu pauschal, als das man sie einfach beantworten könnte. Daher möchte ich einmal die grundsätzlichen Fakten zur Buchwerbung zusammenstellen.

Zum Artikel
13 Buchhandlungen an einem Tag

13 Buchhandlungen an einem Tag

Buchhandel Marketing Self-Publishing

Machen wir uns nichts vor. Bei allen Möglichkeiten im Web ist und bleibt es etwas Besonderes, das eigene Buch im Buchladen stehen zu sehen. Nach wie vor werden die Hälfte der Bücher über den stationären Buchhandel verkauft. Für mich Grund genug, die Buchhandlungen in meiner Region auf meine Bücher aufmerksam zu machen. Was würde mich dort erwarten?

Zum Artikel
Die Widersprüche im Buchmarketing

Die Widersprüche im Buchmarketing

Self-Publishing Marketing

Wie erreiche ich meine potenziellen Leser? Mit dieser Frage beschäftigen sich unzählige Selfpublisher. Sieht man sich an, welche hauptsächlichen Probleme bei der aktuellen Selfpublishing-Befragung genannt wurden, so rangiert Marketing einsam an der Spitze. Dementsprechend voll ist das Netz mit entsprechenden Ratgebern. Ich habe sie zwar nicht alle gelesen, aber sehr viele. Und ich versuche, die Tipps umzusetzen, doch immer wieder stoße ich dabei auf ganz zentrale Widersprüche.

Zum Artikel
Die heiße Phase beim Buchstart beginnt

Die heiße Phase beim Buchstart beginnt

Marketing Self-Publishing

Der Titel des Buches ist ausgewählt. Nun steht auch das Cover und der Klappentext ist ebenfalls fertig komponiert. Die Druckerei steht bereit und wird in kurzfristig loslegen. In den nächsten Tagen werden die ersten Vorab-E-Books an die Gewinner meiner Titelaktion gehen. Damit ist der Startschuss zur heißen Phase der Buchveröffentlichung gefallen.

Zum Artikel
Jede Stärke braucht seine Social Media Plattform

Jede Stärke braucht seine Social Media Plattform

Social Media Marketing

Wenn man sich damit befasst, Social Media für sein Autorenmarketing zu nutzen, steht man vor einer Vielzahl von Plattformen und regelmäßig werden neue gehypt. Facebook muss sein, sagen die Experten. Und was noch? Ich habe alle möglichen Plattformen mal besucht und überall erste Schritte gemacht. Doch bei vielen habe ich schnell festgestellt, dass ich keinen richtigen Draht dazu entwickeln kann. Muss ich mich dennoch zwingen, diese Plattformen zu nutzen?

Zum Artikel
Krimi, Provinzkrimi, Niederrheinkrimi oder was?

Krimi, Provinzkrimi, Niederrheinkrimi oder was?

Entscheidungen Marketing Schreiben

Letztens habe ich mich mal im Buchladen umgesehen und näher betrachtet, was so auf den Buchcovern steht. Dabei ist mir aufgefallen, dass eigentlich immer ein Genre angegeben ist. Mal ist es eher grob eingegrenzt, wie Roman, Krimi oder Thriller und ein anderes Mal enger definiert, wie Provinzkrimi oder gar Alpenkrimi. Ich solte auch eine Einordnung auf mein kommendes Buch setzen. Doch nur welche?

Zum Artikel
Warum genau dieser Buchtitel?

Warum genau dieser Buchtitel?

Marketing

In den letzten Wochen habe ich überlegt, diskutiert, Ideen gesammelt und alle Menschen befragt, die mir über den Weg liefen. Alles mit dem Ziel, den richtigen Titel für mein kommendes Buch zu finden. Viele von euch haben Ideen beigesteuert und an der Umfrage teilgenommen. Nun ist eine Entscheidung getroffen und ich möchte euch erläutern, welche es ist und warum ich sie so getroffen habe.

Zum Artikel
Die wichtigste Entscheidung - der Titel

Die wichtigste Entscheidung - der Titel

Marketing

Jetzt geht es um die Wurst. Es muss die Entscheidung getroffen werden, wie mein neues Buch heißen soll. Eine Wahl, die wesentlich zum Erfolg oder eben dem Misserfolg beitragen wird. Sie kann daher nicht mal eben getroffen werden. Alleine schaffe ich dies schon gar nicht. Du musst mir helfen.

Zum Artikel
Einen genialen Buchtitel finden

Einen genialen Buchtitel finden

Marketing Killerin in Grefrath

Der Buchtitel ist das Erste, dass ins Auge springt. Er entscheidet darüber, ob der Betrachter sofort zum nächsten Buch scannt oder hängenbleibt und sich näher mit dem Buch beschäftigt. Eine ganz schöne Verantwortung für ein paar Worte. Doch ich durfte schon selbst erfahren, dass die falsche Titelwahl entscheidenden Einfluss auf den Erfolg eines Buches hat. Daher gehe ich mit großen Respekt an die Aufgabe heran, für mein kommendes Buch einen Titel zu finden, und benötige deine Hilfe dazu.

Zum Artikel
Drei Jahre im Leben einer Autorin

Drei Jahre im Leben einer Autorin

Leben Marketing Schreiben

Heute feiert Veras Welt seinen dritten Geburtstag. Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor. Kann es sein, dass ein Autorinnen- und Bloggerinnenjahr mindestens sieben Lebensjahre zählt? Es fühlt sich so an. Was habe ich in diesen drei Jahren nicht alles gemacht. Worüber habe ich in diesen Jahren nicht alles geschrieben. Wenn es heißt, dass man von den Erfahrungen anderer lernen kann, dann müsste eine Zusammenfassung meiner drei Jahre sehr lehrreich sein. Ich lege mal los.

Zum Artikel
Besenkammer im Angebot - Erfahrungsbericht einer Erstaustellerin

Besenkammer im Angebot - Erfahrungsbericht einer Erstaustellerin

Marketing Gäste

Ein Erfahrungsbericht von Christin Burger - Als ich im Sommer 2015 das Angebot der Leipziger Buchmesse erhielt, eine 1x2 Meter große Besenkammer zum Erstaussteller-Frühbucherrabatt von 450 Euro zu ergattern, sagte mein Bauchgefühl: Kaufen! Ich hatte noch nicht einmal meinen ersten Roman veröffentlicht, war aber zuversichtlich, bis März 2016 den zweiten Teil meiner Trilogie fertig zu haben. Da ich meinem Bauch immer folge – er weiß mehr als mein Kopf – buchte ich die Besenkammer. Mit Regal und grauem Teppich. Im Anschluss hielt der Kopf Monologe: So viel Geld! Rentiert sich das überhaupt? Da steh ich dann vier Tage rum und keiner kommt. Ich ließ meinen Kopf plappern, veröffentlichte Teil 1, überarbeitete Teil 2 und schon war es März.

Zum Artikel
Wirb oder stirb!

Wirb oder stirb!

Marketing

Es ist schon viel geschrieben worden über die Unmengen an Büchern, die jedes Jahr auf den Markt geschmissen werden und die Schwierigkeiten, in diesem Strom bemerkt zu werden. Die sozialen Medien sind voll von Autorinnen und Autoren, die ihre Buchcover posten, sich beim Schreiben, Essen oder anderen Aktivitäten zeigen, Preis- oder gar Gratisaktionen forcieren oder zu Gewinnspielen einladen. Macht das alles einen Sinn? Wer liest diesen Kram noch?

Zum Artikel
Meine Tour durch den Buchhandel

Meine Tour durch den Buchhandel

Buchhandel Marketing

Gestern war es soweit. Ich hatte all meinen Mut zusammengenommen, meine vorbereiteten Materialen gepackt und mich in der winterlichen Kälte auf den Weg gemacht, um verschiedene Buchhandlungen aufzusuchen. Mein Ziel: die Buchhändler auf meine Bücher aufmerksam zu machen.

Zum Artikel
Ich mach mich nackisch

Ich mach mich nackisch

Leben Marketing

Es soll menscheln und emotional sein. Zumindest lese und höre ich dies immer, wenn ich mich damit beschäftige, was ich als Autorin im Web von mir preisgeben soll. Die Leserinnen und Leser möchten den Menschen hinter der Autorin kennenlernen, heißt es dann. Okay, das könnt ihr haben.

Zum Artikel
Die Mosaiksteinchen zu deinem Erfolg

Die Mosaiksteinchen zu deinem Erfolg

Marketing

Erfolg ist nie das Resultat einer einzelnen Tat. Es sind viele Kleinigkeiten, die zusammen darüber entscheiden, ob ein Weg erfolgreich endet oder nicht. Ganz egal, was dein Ziel ist, wenn du dich entschieden hast, darauf zuzugehen, musst du bereit sein, jede noch so kleine Gelegenheit wahrzunehmen, die dich diesem Ziel näher bringen kann. Wenn du wie ich als Autorin oder Autor Fuß fassen möchtest, gibt es hier meine Tipps, wie du jede Chance wahren kannst.

Zum Artikel
Profilierung mit dem Autorenblog oder: Warum jetzt Eierkuchen?

Profilierung mit dem Autorenblog oder: Warum jetzt Eierkuchen?

Marketing Social Media

Liest man als beginnende Autorin die zahlreichen Marketingratgeber, so steht dort häufig die Empfehlung, einen Blog einzurichten. Die Beispiele für Artikelthemen, die in solchen Ratgebern aufgelistet werden, sind auch immer die Gleichen. Man soll seinen Lesern einen Einblick geben in den Schreibprozess oder diverse Coverentwürfe diskutieren und dergleichen. Doch was diese Ratgeber alle vergessen: Eine beginnende Autorin hat überhaupt keine Leser. Sie möchte diese erst finden. Dazu kann ein Blog auch sehr hilfreich sein, aber dann muss er ganz anders aufgebaut werden.

Zum Artikel
Du bist, was du postest

Du bist, was du postest

Social Media Marketing Web

Du machst ein Foto vom Teller vor dir und postest es auf Facebook. »Da ist doch nichts dabei«, denkst du dir. »Ist doch nur Spaß.« Das mag stimmen, doch dieses Foto wird von vielen Menschen gesehen, die nichts außer diesem Eintrag in ihrem Facebookstream von dir kennen. Sie speichern die Kombination aus deinem Namen und dem Essensfoto ab. Das erste Puzzleteil zum Gesamteindruck von dir. Hast du einmal überlegt, ob dies auch der Eindruck ist, den du abgeben möchtest?

Zum Artikel
Das Buch richtig einordnen - Genre und Stichworte

Das Buch richtig einordnen - Genre und Stichworte

Marketing Self-Publishing

Damit ein Buch von seinen Lesern gefunden wird, ist es essenziell, dass es dort eingeordnet ist, wo es diese Leser auch suchen. Wenn ein Buch (noch) nicht in den oberen Verkaufsrängen steht, ist dies die einzige Chance, überhaupt noch gesehen zu werden. Die Faktoren zur Einordnung sind das Genre und die Stichworte. Doch wie findet man die Richtigen?

Zum Artikel
Meine erste Buchstartparty

Meine erste Buchstartparty

Killerin in Grefrath Marketing

Am 17. Juni war es so weit: Meine erste Buchstartparty sollte über die Bühne gehen. Seit Monaten hatte ich alles vorbereitet und die Spannung stieg. Doch zuerst gab es einige Hiobsbotschaften. Astrid Korten, die bei der Party moderieren wollte, hatte einen Unfall und konnte nicht kommen. Dann meldete sich auch noch mein Bruder krank, der an dem Abend für die Fotos sorgen sollte. Jeden Tag trafen E-Mails ein, in denen mir potenzielle Besucher ihr Bedauern mitteilten, dass sie nicht zur Party kommen könnten. Würde ich an dem Abend alleine dort sein?

Zum Artikel
Wie du deinem Buch zum guten Start verhilfst

Wie du deinem Buch zum guten Start verhilfst

Marketing Self-Publishing

Da hat man jahrelang geschrieben, gefeilt und gelitten und dann kommt der Zeitpunkt, an dem das Baby, Verzeihung - das Buch, hinaus in die Welt muss. Dies ist ein besonderer Moment und er ist durchaus vergleichbar mit den ersten Schritten, die ein Baby hinaus in die Welt macht. Bei mir ist heute ein solcher Moment und ich hoffe, ich habe alles getan, um ihn für mein Baby so gut wie nur möglich zu gestalten. Ich möchte dir hier erläutern, wie ich vorgegangen bin, damit es dir hilft, deinem Baby auch einen guten Start zu geben.

Zum Artikel
Wie mich die Buchpreisbindung ausbremste

Wie mich die Buchpreisbindung ausbremste

Marketing

Die Idee hat mich begeistert. Jedem, der mein neues Buch kauft, wollte ich die E-Books meiner beiden bisherigen Bücher schenken. Seit Monaten denke ich nach, wie ich den Start von »Tote Models nerven nur« optimal gestalten könnte. Dazu habe ich viele Blogs amerikanischer Autoren gelesen. Wie macht es Jeff Goins und was rät Tim Grahl? Sie machen es ähnlich. Käufer des neuen Buches erhalten teuere Kurse gratis und andere Dinge. Kurse habe ich nicht. Ich habe nur Bücher, also liegt es nahe, diese zu verschenken. Doch eines habe ich nicht bedacht: In Deutschland haben wir die Buchpreisbindung.

Zum Artikel
Ein Donnerschlag für das eigene Buch

Ein Donnerschlag für das eigene Buch

Social Media Marketing Self-Publishing

Alle Welt soll die Nachricht vom neuen Buch erfahren. Dies ist das verständliche Ziel eines jeden Autors. Aber wir alle kennen diese nervigen Posts, mit denen Autoren versuchen, ihre Bücher in unser Blickfeld zu rücken, und wissen, dass einfach nur »Hallo, mein Buch ist da!« zu posten, eher kontraproduktiv ist. In Zeiten von Social Media versucht man besser, eine Message so zu verbreiten, dass sie sich viral weiterverbreitet. So machen es schon das Weiße Haus, die UNO und viele Unternehmen. Was es dazu bedarf, ist ein Donnerschlag. Oder besser: Thunderclap.

Zum Artikel
Mit ISBN und VLB fit für den Buchhandel

Mit ISBN und VLB fit für den Buchhandel

Self-Publishing Marketing

Das eigene Buch im Buchhandel stehen zu sehen, ist etwas Besonderes. Für Selfpublisher ist es aber nicht leicht, sich diesen Traum zu erfüllen. Es gehört viel Engagement dazu, den Handel auf das eigene Buch aufmerksam zu machen. Nach meiner Erfahrung hat dies im lokalen Umfeld aber gute Erfolgschancen. Doch man sollte sein Buch zuvor fit für den Buchhandel gemacht haben.

Zum Artikel
Bloggen? Was soll das?

Bloggen? Was soll das?

Internet Marketing

Meine Freundinnen lächeln. Dieses Lächeln, das gebremst wirkt. Sozusagen lächeln mit halber Kraft. Wenn man dies beim Gegenüber sieht, dann weiß man, das ist zwar wohlwollend gemeint, drückt aber auch Unverständnis aus. Ich weiß das auch, wenn ich es sehe. Es überrascht mich aber nicht, denn ich habe damit gerechnet. Weil ich immer dieses Lächeln ernte, wenn ich mich von meiner Begeisterung habe hinreißen lassen und von meinem Blog schwärme. Meine Freundinnen lesen keine Blogs. Sie haben also keine Ahnung, wovon ich da in schillernsten Farben berichte. Sie freuen sich lediglich für mich, dass ich daran Spaß habe. Aber eigentlich fragen sie sich die ganze Zeit: Ein Blog? Was soll das?

Zum Artikel
Feiere dein Buch! Die Buchstartparty

Feiere dein Buch! Die Buchstartparty

Marketing Self-Publishing

Ein Buch zu schreiben ist auch in Zeiten von Selfpublishing etwas ganz Besonderes. Oft arbeitet man jahrelang daran und kämpft, bis es endlich veröffentlicht ist. In den Wochen vor der Veröffentlichung läuft man auf Hochtouren. Dann kommt der Tag, an dem das Werk für die Öffentlichkeit erhältlich ist. Ein Moment, der auf jeden Fall gefeiert werden muss.

Zum Artikel
Werde Teil meines exklusiven Buchstartteams

Werde Teil meines exklusiven Buchstartteams

Killerin in Grefrath Marketing

Nun ist es endlich so weit. Die Veröffentlichung meines neuen Buches »Tote Models nerven nur« steht kurz bevor. Dies ist ein ganz besonderer Moment. Bei diesem Projekt noch mehr als bei allen anderen. Denn ich berichte ja schon seit der ersten Buchidee davon und schildere, wie es sich entwickelt hat . Viele haben dies über die ganze Zeit verfolgt und nun steigt die Spannung. Damit dieser Buchstart die Erwartungen erfüllt, benötige ich deine Hilfe. Werde Teil meines Buchstartteams und sichere dir ganz besondere Vorteile.

Zum Artikel
Werbeartikel für dein Buch - Geldverschwendung?

Werbeartikel für dein Buch - Geldverschwendung?

Marketing Self-Publishing

Das neue Buch soll einen phänomenalen Start haben. Dafür muss die Welt davon erfahren. Und nicht nur das. Die Welt soll gar nicht anders können, als begeistert zuzugreifen. Vielleicht helfen Werbeartikel dabei, diesem Ziel etwas näher zu kommen. Schließlich greifen viele Menschen zu, wenn es etwas kostenlos gibt. Sollte man also fleißig Werbeartikel produzieren?

Zum Artikel
Den richtigen Titel für mein Buch finden

Den richtigen Titel für mein Buch finden

Killerin in Grefrath Marketing

Der Titel eines Buches ist das, was Leser als Erstes wahrnehmen. Er muss so weit das Interesse wecken, dass sich der Betrachter das Buch näher ansehen möchte und dann bestenfalls zugreift. Mir fällt die Entscheidung, welchen Titel ich meinem Buch gebe, immer unendlich schwer. In der Vergangenheit habe ich dabei auch einige Fehler gemacht. Bei meinem kommenden Buch möchte ich es besser machen und es wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.

Zum Artikel
Wie öffentlich müssen Autoren sein?

Wie öffentlich müssen Autoren sein?

Entscheidungen Marketing Social Media

Ein Buch zu schreiben, ist etwas Persönliches. Es ist unmöglich, nicht auch Dinge von sich in die Geschichte einfließen zu lassen. Auch wenn man dies gar nicht möchte, entspringt sie doch aus einem selbst und trägt somit immer einen Teil der eigenen Person an die Öffentlichkeit. Früher in der analogen Welt konnten sich Schriftsteller noch hinter Pseudonymen verstecken und so anonym bleiben. Heute in der Online-Welt ist dies kaum noch möglich. Will man gar die Möglichkeiten dieser Online-Welt nutzen, ist es mit der Anonymität vorbei.

Zum Artikel
Seht her Autoren! Bloggen bringt was!

Seht her Autoren! Bloggen bringt was!

Marketing Self-Publishing

Am 28. März 2013 habe ich den ersten Blogartikel auf »Veras Welt« veröffentlicht. Somit feiere ich nun den zweiten Bloggeburtstag. Ein guter Grund, einmal zu betrachten, was mir dies alles gebracht hat. Die Entwicklung meines Blogs spricht Bände und es war gut, dass ich vor zwei Jahren diesen Schritt getan habe, denn mein Blog ist eindeutig eine Erfolgsgeschichte.

Zum Artikel
Mobile Video - neue Möglichkeiten für Autoren?

Mobile Video - neue Möglichkeiten für Autoren?

Marketing Video

Jede Sekunde werden Tausende Videos bei YouTube hochgeladen. Facebook fordert seine Benutzer auf, Videos direkt auf die Plattform zu laden und bevorzugt sie in der Timeline. Twitter hat mit Vine eine eigene Videoplattform und testet bereits das Twittern von Videos. Auch Instagram unterstützt das Posten von kurzen Videos. Der Zukunft im Social-Media-Marketing gehört den Videos. Doch welche Möglichkeiten eröffnet dies für das Marketing von Autoren?

Zum Artikel
Was Selfpublisher von den Steinzeitmenschen lernen können

Was Selfpublisher von den Steinzeitmenschen lernen können

Self-Publishing Marketing Meinung

Selfpublisher sind egoistische Eigenbrötler, die unter Kooperation höchstens verstehen, andere mit ihren Werbebotschaften zu überschütten. Diesen Eindruck kann man gewinnen, wenn man Aussagen zu Kooperationen unter Selfpublishern liest. Kari Lessir hat in meiner Blogparade mehr Kooperation angemahnt und Georg Sandhoff stellt gar in einer eigenen Blogparade die Frage, ob Kooperation unter Selfpublishern überhaupt sinnvoll sei. Das Thema scheint also Viele zu beschäftigen. Dabei ist doch seit der Steinzeit klar, dass Zusammenarbeit hilft.

Zum Artikel
5 Fakten zum Autorenmarketing im Web

5 Fakten zum Autorenmarketing im Web

Marketing

Vor zwei Monaten habe ich zu einer Blogparade aufgerufen und die Frage gestellt, ob Autorenmarketing im Web nun eher unnütz ist oder doch hilft, den Autor bekannt zu machen. Zweiundzwanzig Bloggerinnen und Blogger haben das Thema aufgegriffen und ihre Sicht der Dinge geschildert. Neben Autorinnen und Autoren haben sich Buchbloggerinnen und Blogger im Bereich Online-Marketing beteiligt. Entstanden ist ein Rundumblick auf das Thema und ich möchte hier ein Fazit ziehen.

Zum Artikel
Autorenseite, Buchseite, Blog - was denn jetzt?

Autorenseite, Buchseite, Blog - was denn jetzt?

Internet Marketing

Immer wieder fragen Autoren in Foren, wie sie sich im Internet präsentieren sollten? In meiner Blogparade ist auch die Diskussion aufgekeimt, ob Autoren einen Blog brauchen oder nicht. Die Frage kann man nur beantworten, wenn man sich einmal genauer ansieht, welche Funktion die einzelnen Medien haben.

Zum Artikel
Muss man jedes Interview beantworten?

Muss man jedes Interview beantworten?

Interview Marketing

Jemand möchte mich interviewen. Welch tolles Gefühl löst das aus. Da interessiert sich ein wildfremder Mensch für mich, möchte Dinge von mir erfahren. Das ist wirklich toll. Nie hätte ich gedacht, dass ich mal an den Punkt käme, an dem ich mich frage, ob ich nicht immer dasselbe erzähle.

Zum Artikel
Verdammt, was blogge ich denn jetzt?

Verdammt, was blogge ich denn jetzt?

Marketing

Die richtig guten Blogger haben einen Plan. Sie haben sich strategisch eine thematische Nische ausgesucht, sich tief in das Thema eingearbeitet und einen Redaktionsplan erstellt, was sie wann veröffentlichen möchten. Dann werden Artikel nach allen Regeln der Kunst konzipiert, um möglichst effektiv Leser anzuziehen und letztlich zu einem Klick zu animieren. Soweit, so gut. Nur was bedeutet dies für meinen Blog? Mein Thema ist eigentlich klar. Es sind meine Bücher, mein Schreiben und ich. Allerdings interessiert das niemanden. Denn um Besucher auf seinen Blog zu ziehen, muss man den Leserinnen und Lesern einen Nutzen liefern, sagen die Auguren, die es wissen müssen. Nur einfache Gedanken bringen aber keinen offensichtlichen Nutzen. So stellt sich mir fortlaufend die Frage, über was ich bloggen soll.

Zum Artikel
Autorenmarketing im Web - Hilfreich oder unnütz?

Autorenmarketing im Web - Hilfreich oder unnütz?

Marketing Internet

Überall im Web tummeln sie sich, Autoren und Autorinnen, die auf sich und ihre Bücher aufmerksam machen wollen. Liest man einschlägige Autorenratgeber, so findet man immer die Empfehlung, sich auf den Social-Media-Plattformen zu betätigen und einen Blog zu betreiben. Aber es gibt auch die Anderen, die sagen, dass das alles gar nichts bringt. Wie ist es denn nun? Was ist wirklich sinnvoll und was nicht? Wie kommt das Ganze überhaupt bei den Lesern an? Diese Fragen möchte ich einmal umfassend klären. Das Mittel der Wahl: eine Blogparade.

Zum Artikel
Was schreibt man ins Autorenprofil?

Was schreibt man ins Autorenprofil?

Marketing

Als Autorin braucht man einen Profiltext. Eine Information, die den Lesern ein Bild von der Person gibt. Es gibt unzählige Stellen, an denen ein solcher Text benötigt wird. Angefangen in den eigenen Büchern, über diversen Buchplattformen bis zur Autorenseite bei Amazon. Ich habe zu Beginn meines Weges einen Text geschrieben, der mir heute als viel zu statisch und nicht mehr passend erscheint. Eine Überarbeitung muss her. Doch was schreibt man in sein Autorenprofil?

Zum Artikel
Ja ist denn schon Weihnachten?

Ja ist denn schon Weihnachten?

Marketing

Ein paar Tage sind es noch, bis es so richtig weihnachtet, aber wir stehen kurz davor. Das merkt man nicht nur an den schon länger bereitstehenden Dominosteinen und Lebkuchen in den Supermärkten, sondern auch daran, dass die großen Elektronikketten ihre Werbemaschinerie intensivieren. Keine Angst, ich reihe mich nicht in die Schlange derer ein, die dies alljährlich zu Konsumschelte nutzen. Ganz im Gegenteil, ich mache mit bei der Werbung. Jawohl!

Zum Artikel
Mein Buch aus dem Nirvana kicken

Mein Buch aus dem Nirvana kicken

Self-Publishing Marketing

Wie bist du auf das Buch aufmerksam geworden, das du zuletzt gekauft hast? Hat ein bekanntes Fernsehgesicht damit in einer Talkshow in die Kamera gewedelt? Bist du einfach so in den Buchladen und hast dir die Werke auf den Tischen am Eingang angesehen? Oder war das Buch in der Spiegel-Bestsellerliste aufgeführt? Dies sind alles Erfolgsgaranten für Bücher. Doch als Selfpublisherin stehen mir diese Mittel nur bedingt zur Verfügung. Was kann man also tun?

Zum Artikel
Aller guten Dinge sind drei

Aller guten Dinge sind drei

Marketing Self-Publishing

»Aller guten Dinge sind drei«, sagt der Volksmund. In diesem Jahr machte ich mich zum dritten Mal auf den Weg gen Frankfurt zur Buchmesse. Ziemlich genau vor zwei Jahren startete ich mein aktives Dasein als Autorin. Wie würde es nun für mich sein? Wäre ein Fortschritt erkennbar oder würde ich doch nur an meine Stagnation erinnert?

Zum Artikel

4 Social Media Tools, von denen ich nicht weiß, ob sie etwas nutzen

Social Media Marketing Web

Social Media Tools sprießen im Internet wie Unkraut aus dem Boden. Wenn ich schonmal amerikanische Marketingtipps für Autoren lese, werden dort immer wieder neue Tools als die Heilsbringer aufgelistet. Nun bin ich neugierig, sowieso IT-affin und experimentierfreudig, also probiere ich sie aus. Und schließlich möchte ich nicht irgendwann sagen müssen, ich hätte eine Chance vertan. Doch bringt es mir auch Nutzen?

Zum Artikel
Kick ins Leben

Kick ins Leben

Marketing Bücher

Nun ist es so weit. Das Baby erblickt das Licht der Welt. Die glückliche Mutter möchte diese frohe Kunde natürlich hinaus in die Welt rufen. Dies tue ich hiermit. Aber damit nicht genug, ich habe tatkräftige Unterstützung. Zum Erscheinen von »Kick ins Leben« gibt es eine spannende Blogtour.

Zum Artikel
Warum Buchblogger wichtig für Autoren sind

Warum Buchblogger wichtig für Autoren sind

Marketing Self-Publishing

Das Bemühen als Autorin mit seinen Werken in der Welt wahrgenommen zu werden, ist eine wechselvolle Angelegenheit. Ich habe schon häufiger über die Leiden als Autorin berichtet. Umso dankbarer bin ich für positive Resonanz. Damit ich diese schönen Momente nicht vergesse, notiere ich sie in meiner Liste der schönen Momente. Als am Sonntag ein Interview mit mir auf einem Blog erschien und ich dies in der Liste vermerken wollte, fiel mir auf, wem ich die meisten dieser schönen Momente zu verdanken habe: den Buchbloggerinnen.

Zum Artikel
Kick in den Markt

Kick in den Markt

Marketing Self-Publishing Social Media

Bald ist es soweit. Die editierten Neuauflagen meiner Rausgekickt-Bücher gehen an den Markt. Neue Titel, neue Cover, also neue Bücher. Natürlich möchte ich meinen Babys einen richtig guten Start ins Leben geben. In den letzten beiden Jahren habe ich ja auch jede Menge Methoden und Hilfsmittel kennengelernt. Doch welche sind in diesem Moment besonders wichtig und sollten als Allererstes vorgesehen werden?

Zum Artikel
Warum meine Buchtitel nicht funktionieren

Warum meine Buchtitel nicht funktionieren

Self-Publishing Marketing Blaue Vögel Weiße Sterne

Damit wir uns richtig verstehen: ich finde meine Buchtitel toll. Es liegt ein ausgeklügeltes Konzept dahinter und ich persönlich mag es, wenn ein Titel zum Denken anregt. Gedacht war, dass „Rausgekickt“ der Titel der Reihe sein sollte, der dann jeweils durch einen Buchtitel ergänzt wird. Dieser Buchtitel besteht aus einer Farbbezeichnung und einem Gegenstand, der im Buch eine Rolle spielt. Daraus wurde „Rausgekickt: Weiße Sterne“ und „Rausgekickt: Blaue Vögel“. Tolle Idee, aber wie ich mittlerweile erkennen muss, funktioniert sie nicht.

Zum Artikel
Mein Klout Score ist 60

Mein Klout Score ist 60

Marketing Social Media

Seit einigen Tagen ist mein Klout-Score auf die magische Schwelle von 60 gestiegen. Keine Ahnung, wovon ich schreibe? Dann kann es sein, dass du nicht bereit bist für die Anforderungen der Zukunft.

Zum Artikel
Schubladen

Schubladen

Schreiben Marketing Self-Publishing

Die Menschen mögen es gerne einfach. Alles soll problemlos einzuordnen sein und sich Spreu von Weizen schnell trennen lassen. Die Werbung hat dies natürlich längst erkannt. Möglichst simpel muss ein Werbespruch sein und je ursprünglicher die Emotion ist, die er anspricht, um so besser. Selbst die Politik versucht dies mehr und mehr. „Wir erreichen die Bürger sonst nicht“, heißt es dann. Aber dummerweise ist das Leben höchst vielfältig und kaum mit ein paar Schubladen zu bewerten. Dennoch scheint der Trend zu immer simpleren Botschaften kaum zu stoppen.

Zum Artikel
Vortrag Buchmarketing

Vortrag Buchmarketing

Marketing Self-Publishing Veranstaltung

Die PDF-Datei zum Vortrag "Das eigene Buch vermarkten" kannst du hier anfordern.

Zum Artikel
Neue Bücherseite

Neue Bücherseite

Marketing Web

Wie gestaltet man die Webseite für die Bücher optimal? Diese Frage beschäftigt mich schon lange. Zuerst habe ich mir klargemacht, welche Funktion diese Seite haben soll. Und die ist klar: die Seite soll die Besucher dazu animieren, mein Buch zu kaufen. Daher habe ich auch die klare Trennung, hier der Blog, um mich als Autorin zu präsentieren und dort die Buchseite, um Menschen zum Kauf zu bewegen. Da meine grafischen Fähigkeiten begrenzt sind, war mein erster Versuch einer Bücherseite noch etwas verwirrend. Nun habe ich einen neuen und, wie ich finde, klareren Ansatz gemacht.

Zum Artikel
Werbung nervt

Werbung nervt

Marketing Self-Publishing

Wenn im Fernsehen der Werbeblock kommt, schalte ich den Ton aus, gehe auf die Toilette oder mache sonst irgendetwas, um ihn zu überbrücken. Wenn mich im Büro eine Dame anruft, um mich davon zu überzeugen, dass ich bei ihr den Druckertoner besonders günstig bekomme, muss ich mich bemühen, höflich zu bleiben. Wenn ich die eindeutige Werbepost aus meinem Briefkasten fische, geht sie ungeöffnet in den Papierkorb. Von irgendwelchen Werbemails ganz zu schweigen. Ich bin sicher, so machen es viele von euch. Aber da könnte auch Werbung von mir dabei sein.

Zum Artikel
Berlin, Tokio, Rom

Berlin, Tokio, Rom

Hoffnung Lesung Marketing

Es ist ein tolles Gefühl, wenn die langwierigen Werbebemühungen irgendwann Früchte tragen. In der letzten Woche hatte ich wirklich das Gefühl, dass meine ausdauernden Versuche, Lesungsmöglichkeiten zu akquirieren, endlich Erfolge zeigten. Es kamen gleich zwei Angebote an einem Tag. Natürlich sind es nicht Berlin, Tokio und Rom, wohin man mich einlädt. Es sind Berlin (20.06.), Gladbeck (14.07.) und Mönchengladbach (30.08.). Das i-Tüpfelchen ist aber, dass ich nun endlich auch einmal in Düsseldorf (01.10.) lesen kann. Damit fühlt es sich für mich definitiv wie Berlin, Tokio, Rom an.

Zum Artikel

Mein Trailerversuch

Marketing

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, schaue ich regelmäßig herum, was andere Autorinnen und Autoren so machen, um Leser für ihre Bücher zu gewinnen. Immer wieder stoße ich dabei auf aufwendig gemachte Buchtrailer. Wäre schön, auch so etwas zu haben. Nur sind meine Mittel begrenzt. Was also tun?

Zum Artikel
Thema für den Autorenblog

Thema für den Autorenblog

Schicksal Marketing

Veras Welt ist ein Autor(inn)enblog. Dieser Blog wurde aus drei Gründen gestartet: weil es mir Spaß macht, von den Dingen zu berichten, die mich so beschäftigen, weil ich Leser und Leserinnen meiner Bücher gerne mit weiteren Informationen versorgen und nicht zuletzt, weil ich neue Leserinnen und Leser meiner Bücher gewinnen möchte. Mindestens einmal in der Woche stellt sich dann für mich die Frage, welches Thema passt in meinen Blog, könnte zudem die Leserinnen und Leser interessieren und erfüllt zudem meine Blogziele.

Zum Artikel
Kindle zu gewinnen

Kindle zu gewinnen

Marketing Meinung

Zu Ostern und Weihnachten überschlagen sich regelmäßig die Ankündigungen von Gewinnspielen. Waren es zuerst Bücher und E-Books, die es zu gewinnen gab, werden nun immer öfter E-Reader als Preise ausgelobt. Nun erreichte mich sogar die Einladung zu einem Gewinnspiel um ein Kindle Fire HD Tablet. Da stellt sich mir die Frage, rechnet sich das?

Zum Artikel
Rumgeklickt - mit Anja Bagus & Pat McCraw

Rumgeklickt - mit Anja Bagus & Pat McCraw

Internet Marketing

Von anderen lernen, ist immer ein guter Weg, erfolgreich zu werden. Und ich gebe zu, ich möchte gerne erfolgreich werden. Mit meinen Büchern und auch mit meinem Blog. Deshalb schaue ich mich immer wieder im Web um, was denn die anderen Autorinnen und Autoren in ihren Blogs so schreiben. Das ist durchaus inspirierend und hat mich zur Idee geführt, es mal mit einer neuen Rubrik in loser Folge zu versuchen: Rumgeklickt. Zu Beginn haben es mir zwei Artikel angetan, die sich mit dem geschäftlichen Aspekt von Self-Publishung befassen.

Zum Artikel
Vortrag Self-Publishing

Vortrag Self-Publishing

Marketing Self-Publishing Veranstaltung

Hier findet ihr die Präsentation zu meinem Vortrag Self-Publishing - Mein Buch veröffentlichen und noch ein paar hilfreiche Links.

Zum Artikel
Gesehen werden

Gesehen werden

Aktion Marketing

Es gibt unzählige Bloggerinnen und Blogger, genauso wie es unzählige Autorinnen und Autoren gibt. Ganz egal, was ich auch tue, ich bin eine von sehr vielen. Also ist eine der wesentlichen Fragen zu meinem Tun, ob es überhaupt jemand wahrnimmt. „Aber du machst es doch für dich“, sagt die beste Freundin von allen immer, wenn ich diese Gedanken äußere. „Ja“, antworte ich dann jedes Mal. „Ich mache es für mich, aber ich wäre sehr traurig, wenn es niemand bemerken würde.“ So bemüht sich jeder Blog, gesehen zu werden. Eine oft zitierte Methode sind Gewinnspiele. Aber auch da ist man nicht alleine. Gerade zur Weihnachtszeit haben Gewinnspiele auf Blogs Hochkonjunktur.

Zum Artikel

Durchstarten!

Aktion Blaue Vögel Marketing

Da kann ich noch so viel bloggen, in den sozialen Medien posten oder sonstige Aktionen starten, entscheidend für den Verkaufserfolg eines Buches ist die Sichtbarkeit an dem Ort, an dem die Kaufentscheidungen getroffen werden, auf den Seiten von Amazon & Co. Dazu muss mein Buch in die höheren Verkaufsränge kommen. Um dies zu erreichen, startet heute wieder eine 99ct.-Aktion in Zusammenarbeit mit xtme.de.

Zum Artikel

Blogger suchen Schicksalsboten

Aktion Marketing Schicksal

Die Welt der Blogger ist faszinierend. Mir macht es großen Spaß, hier über meine Schreibprojekte und die Welt als Autorin zu berichten. Dabei freue ich mich über jede Resonanz und natürlich über die Kommentare. Nun wage ich mich an eine weitere Stufe aus der Bloggerwelt, einer Blogaktion. Inspiriert durch den Austausch mit Simone vom Bücherparadies und unsere gemeinsame Aktion entstand die Idee, diesen Anfang weiterzuentwickeln. Vorsichtig berichtete ich auf Facebook von diesen Gedanken.

Zum Artikel

Viel Feedback

Blaue Vögel Marketing Schreiben

Meine erste Leserunde bei Lovelybooks neigt sich dem Ende zu. Die meisten Teilnehmer haben bereits ihr Fazit abgegeben. Es waren zwar nicht so viele wie auf dem Bild, aber genug, um interessante Erfahrungen machen zu können.

Zum Artikel
Ich präsentiere mich

Ich präsentiere mich

Lesung Marketing

Ihr habt mir ja gesagt, dass ich mich ruhig mutig präsentieren und um Möglichkeiten zu Lesungen werben sollte. Diesem Rat folge ich nun. Als ersten Schritt habe ich eine Präsentation gebastelt, die ich potentiellen Veranstaltern an die Hand geben möchte.

Zum Artikel

Der rote Lossack

Blaue Vögel Marketing

Die Bewerbungsphase zu meiner ersten Leserunde bei Lovelybooks ist heute Nacht zu Ende gegangen. Ich bin total begeistert, dass sich 25 Lesefans beworben haben. In Anbetracht dieses Zuspruchs hatte ich die Zahl der verlosten Bücher noch verdoppelt. Ich kann doch so schlecht Jemandem absagen. Also habe ich gleich heute Morgen meinen roten Lossack mit den Namenszetteln gefüllt und Glücksfee gespielt.

Zum Artikel

Bin ich ein Zugpferd?

Entscheidungen Lesung Marketing

Eine Freundin aus Frankfurt rief an. "Kommst du zur Buchmesse nach Frankfurt?", fragte sie. "Ja, habe ich vor", antwortete ich wahrheitsgemäß. "Das ist toll, dann könntest du eine Lesung bei einem Freund von mir halten." Ich liebe es, Lesungen abzuhalten. Und der Gedanke, zur Buchmesse eine Lesung in Frankfurt halten zu können, war berauschend. Ich äusserte dies und gab ihr die Erlaubnis, meine Telefonnummer an den Freund weiterzugeben.

Zum Artikel

Meine erste Leserunde

Blaue Vögel Marketing Schreiben Self-Publishing Veranstaltung

In meiner bisherigen Zeit als Autorin im Self-Publishing habe ich schon so einige neue Erfahrungen machen dürfen. Mit großer Freude habe ich mich auf mir unbekannte Plattformen gestürzt und begeistert, die diversen Marketingtools getestet. Vor einer Sache habe ich bisher zurückgeschreckt: vor einer Leserunde. Denn ich habe großen Respekt davor.

Zum Artikel
Werbeidee

Werbeidee

Marketing Self-Publishing

Als Self-Publisherin überlege ich natürlich ständig, wie ich mit möglichst einfachen Mitteln potentielle Leser auf meine Bücher aufmerksam machen kann. Vor einiger Zeit habe ich mich mit Werbeaktionen im Internet beschäftigt und dabei gelernt, worauf zu achten ist, damit aus Klicks auf eine Seite auch Käufe werden. Die wesentlichen Regeln sind: die Webseite muss ein eindeutiges Ziel verfolgen ein spielerisches Element sollte enthalten sein die Webseite sollte nicht überfrachtet sein die Webseite sollte keine Auswege enthalten Nach diesen Grundregeln habe ich meine Rausgekickt-Webseite gestaltet. Was aber bisher noch fehlte, war das spielerische Element. Da hatte ich dann eine Idee.

Zum Artikel

Welches Cover?

Marketing Self-Publishing Blaue Vögel

Die Bilder wurden wieder entfernt, weil es sich nur um Entwürfe handelte. Danke für das reichhaltige Feedback Das sind die beiden Covervorschläge meiner Designerin Elke Koch, die

Zum Artikel
Die Krux mit dem Titel

Die Krux mit dem Titel

Entscheidungen Marketing Self-Publishing

Der Titel eines Buches wird als Erstes wahrgenommen. Geht man nach der reinen Marketinglehre, sollte dies ein Titel sein, der bereits ein Bild vor den Augen des Lesers erzeugt. Natürlich soll dies ein verlockendes Bild sein. Eines, das den Leser motiviert, sich näher mit dem Buch zu beschäftigen und möglichst auch zu kaufen. Das ist die reine Lehre. Aber, wie man gelegentlich im Leben lernt, geht nicht alles nach der reinen Lehre.

Zum Artikel

Social Media hilft

Marketing Schreiben Social Media

Da soll noch einer sagen, Facebook & Co. wären nicht hilfreich. Nur Minuten nachdem ich den Post zu meinem Klappentext dort eingestellt hatte (siehe Macht mein Klappentext neugierig?), kam auch schon sehr hilfreiches Feedback. Ok, die Kernaussage war, dass mein Klappentext nicht so dolle ist. Sicher hätte ich es mir anders gewünscht, aber so habe ich nun die Chance, es zu verbessern. Dadurch das wirklich sehr konstruktive Hinweise gegeben wurden, wusste ich auch gleich, wo ansetzen müsste.

Zum Artikel
Macht mein Klappentext neugierig?

Macht mein Klappentext neugierig?

Marketing Schreiben

Ein Klappentext soll neugierig machen. Er soll den Leser dazu bewegen, das Buch zu kaufen. Und dies muss in Sekunden geschehen, denn länger liest niemand einen solchen Text. Er muss also sofort Interesse wecken. Mehr noch, in dieser kurzen Zeit soll er dem Leser ein Bild von der Geschichte vor dem inneren Auge entstehen lassen. Natürlich sollte dies ein Bild sein, dass durch das Buch auch mit Leben erfüllt werden kann. Nichts ist schlimmer, als den Leser zu enttäuschen, in dem man Erwartungen schürt, die dann nicht erfüllt werden können. Eine schwierige Aufgabe.

Zum Artikel
Mir qualmt der Kopf

Mir qualmt der Kopf

Marketing Self-Publishing

Die heiße Phase startet. Das aktuelle Projekt, der zweite Teil aus meiner Rausgekickt-Reihe, ist bei der Lektorin. Die Überarbeitungsphase läuft. Nun heißt es, sich langsam Gedanken um alle notwendigen Schritte zur Markteinführung zu machen. In meinem Kopf schwirren die Gedanken nur so hin und her. Was habe ich in den letzten Monaten alles gehört und gelesen, was dazu unbedingt gemacht werden sollte? Wenn die Dinge, wie nun geschehen, für mich zu unübersichtlich werden, hilft mir nur eins: Aufschreiben. Also mache ich einen Plan.

Zum Artikel

Mein Blog-Dilemma

Entscheidungen Internet Marketing

Mir macht das Bloggen großen Spaß. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht mal in die Statistik schaue, wie viele Besucher gekommen sind. Wer mich kennt weiß, dass ich generell gerne über mich erzähle und ein Blog ist das ideale Medium. Nun habe ich mich aber dummerweise in meiner Blogbegeisterung dazu hinreißen lassen und habe mal durch das Web geschaut, wie man das als Bloggerin richtig macht. Quelle: loop_oh@Flickr Die vielfältigen Ratschläge, die ich gefunden habe, stürzen mich nun in ein großes Dilemma. Denn ich muss nun eine Entscheidung treffen. Wie soll mein Blog denn sein? Was möchte ich erreichen?

Zum Artikel
Zurück in der Menge

Zurück in der Menge

Aktion Marketing Self-Publishing

Es war schön. Einen kurzen Moment konnte ich Top100-Luft schnuppern und ein wenig aus der Menge herausragen.

Zum Artikel

Schnäppchenjagd

Aktion Marketing Self-Publishing

Die Menschen kaufen mein Buch. Dies ist eine wirklich schöne Erkenntnis. Allerdings kaufen sie erst, nachdem ich in der letzten Woche meine Preisaktion gestartet habe. In den Tagen seit diesem Start haben mehr Menschen mein Buch gekauft, als in den ganzen sechs Monaten zuvor. Na gut, es hört sich mehr an, als es ist. Vorher waren es gerade mal 50 eBook-Verkäufe. Ein Fakt, der mich in tiefe Zweifel gestürzt hatte. Was habe ich falsch gemacht? Warum sind die überwiegende Zahl der Rezensionen gut bis begeistert, aber niemand kauft mein Buch? Kaum ändere ich den Preis auf 99ct., ändert sich dies schlagartig. War es der vorherige Preis von € 2,99? Ist aber eigentlich keine Summe, die auf mich abschreckend wirkt. Dauvit Alexander@Flickr

Zum Artikel
Raus aus dem Nirvana

Raus aus dem Nirvana

Marketing Self-Publishing Aktion

In der Masse unterzugehen hat mir schon immer Unbehagen bereitet. Als neue und daher noch unbekannte Autorin bin ich aber Teil einer ganz besonders riesigen Masse und es ist reiner

Zum Artikel

Wer bist du?

Marketing

Bei allen Marketingaktivitäten steht immer eine Frage zuerst auf der Liste: Wer ist meine Zielgruppe? Ich bin ehrlich, als ich die Idee zu "Rausgekickt: Weiße Sterne" hatte, habe i

Zum Artikel
Widmung auf Bestellung?

Widmung auf Bestellung?

Marketing Web

Das erste Mal war etwas Besonderes. Eine Leserin hielt mir mein Buch hin und bat mich um eine Widmung. Nervös kramte ich einen edleren Kugelschreiber, den ich mir extra für diesen

Zum Artikel

10.000 Follower oder 99?

Marketing Social Media

"10.000er Fangrenze überschritten!" vermeldet Schwindt-Pr auf ihrer Seite. Eine Autorin berichtet gerade auf Facebook stolz, dass sie 1000 Rezensionen zu ihrem Werk bei Amazon hat.

Zum Artikel
Wieder in der Zeitung

Wieder in der Zeitung

Marketing Presse

Da habe ich gerade von der Hoffnung geschrieben, dass die Leser die Buchhandlungen stürmen und mein Buch aufkaufen mögen, da steht gleich die Info zu meinem Buch in der Zeitung. Ge

Zum Artikel

Mein Buch bei den anderen Büchern

Buchhandel Marketing Self-Publishing

Als beginnende Indie-Autorin ist es ein natürlicher Drang, jedem, aber auch wirklich jedem Menschen von ihrem tollen Buch zu erzählen. Ich schließe mich da gewiss nicht aus. Es gib

Zum Artikel

Die wunderbare Welt des Web

Web Internet Self-Publishing Marketing

Als beginnende Indie-Autorin lernt man jeden Tag Neues. Man lernt vor allen Dingen, dass das Internet das wesentliche Medium ist.

Zum Artikel