Den richtigen Titel für mein Buch finden

Den richtigen Titel für mein Buch finden
Killerin in Grefrath Marketing 15 Kommentare

Der Titel eines Buches ist das, was Leser als Erstes wahrnehmen. Er muss so weit das Interesse wecken, dass sich der Betrachter das Buch näher ansehen möchte und dann bestenfalls zugreift. Mir fällt die Entscheidung, welchen Titel ich meinem Buch gebe, immer unendlich schwer. In der Vergangenheit habe ich dabei auch einige Fehler gemacht. Bei meinem kommenden Buch möchte ich es besser machen und es wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.


Mein Problem ist, dass ich tief in der Geschichte drinstecke. Seit über einem Jahr beschäftige ich mich damit. Ich habe eine Wunschvorstellung, was ich ausdrücken möchte. Ich sehe die einzelnen Szenen plastisch vor mir. Wenn ich mir einen Titel ausdenke, unterstreicht er für mich dieses schon vorhandene Bild und ich habe keine Ahnung, was jemand darin sieht, der noch rein gar nichts von meinem Buch kennt. Wie kann ich also den besten Titel finden?

Ein guter Titel muss ein emotionales Bild erzeugen


Das war ein großes Problem bei meinen bisherigen Buchtiteln. Ich hatte tolle Konzepte und ausgetüftelte Konstruktionen, aber emotional war es nicht. Und Bilder entstanden auch nicht im Kopf. Das möchte ich nun besser machen. Natürlich muss das Bild auch zum Buch und seiner Geschichte passen. In meinem Fall ist der Rahmen gesteckt. Es ist ein amüsanter Krimi mit Lokalkolorit. Also passen düstere und blutige Krimititel nicht so sehr. Zumindest denke ich das. In meiner Vorstellung sollte der Titel einen humorvollen Unterton haben. Dies erzeugt man z.B. durch überraschende Wortkombinationen oder ungewöhnliche Bilder.

Ein guter Titel muss den Betrachter einfangen


Wir kennen Titel, die uns spontan rätseln lassen oder Titel, aus denen bereits das Blut tropft. Daneben muss ein Titel auch noch ganz praktische Erwägungen erfüllen, z.B. über Suchmaschinen im Web einfach zu finden sein. Man kann es wie folgt zusammenfassen:
  • Der Titel muss auf den Inhalt einstimmen.
  • Der Titel muss zur Zielgruppe passen.
  • Der Titel sollte nicht schon vergeben sein.
  • Der Titel muss suchmaschinentauglich sein.

Mehr dazu auch unter »Den richtigen Titel für ein Buch finden«.
Es ist also nicht einfach, den richtigen Titel zu finden.

Sollte man den Kern der Geschichte bei der Titelwahl kennen?


Der spätere Betrachter des Titels kennt im Regelfall nichts von dem Buch. Im Gegenteil, er muss durch den Titel erst zur näheren Befassung damit angelockt werden. Also kann ich mir vorstellen, dass es auch bei der Entscheidung, welcher Titel der geeignetste ist, vorteilhaft, nicht zu viel von der Geschichte zu wissen. Etwas, das ich nicht mehr erfüllen kann. Aber du kannst das. Daher gibt es weiter unten den sog. Pitch der Geschichte, aber in zugeklappter Form. Du kannst selbst entscheiden, ob du ihn lesen möchtest oder nicht.

Bitte hilf mir!


Bitte hilf mir dabei, dieses Mal eine bessere Titelentscheidung zu treffen. Ich habe eine kleine Umfrage eingerichtet. Schau mal rein und sage mir deine Meinung.
Wenn du magst, kannst du dir nach deiner Entscheidung den Pitch ansehen und prüfen, ob das Bild, das bei dir im Kopf entstanden ist, dazu passt. Gerne kannst du auch Anregungen oder bessere Titelideen als Kommentar hinterlassen.

Zur Umfrage

Nachtrag 04. Mai 2015: Die Umfrage ist nun beendet und die Entscheidung ist gefallen.


Pitch

Das Supermodel Judith Schöller kommt zurück in die Heimat, um ihren Verlobten der Familie vorzustellen. Sie trifft auf ihre alte Schulfreundin und aktuelle Feindin Sabine „Biene“ Hagen. Die beiden haben Streit, der eskaliert. Zwei Tage später liegt Judith tot im Teich und Biene findet sie. Alle glauben, dass Biene die Mörderin ist. Sie beschließt, den wahren Mörder zu finden. Dadurch gerät ihr geordnetes Leben außer Kontrolle und sie muss sich nicht nur zwischen zwei Männer entscheiden, sondern auch überlegen, was ihr Leben eigentlich ist.




Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

Ich finde mich mörderisch gut! - Große Blogger-Parade zum Buchstart von »Liebe vertagen, Mörder jagen«

Ich finde mich mörderisch gut! - Große Blogger-Parade zum Buchstart von »Liebe vertagen, Mörder jagen«

Am 23. September 2016 ist es soweit, mein neuer Krimi »Liebe vertagen, Mörder jagen« kommt überall in den Handel. Dieser Moment muss natürlich gebührend begleitet werden und deshalb laden wir euch zu ...

Zum Artikel

Einen genialen Buchtitel finden

Einen genialen Buchtitel finden

Der Buchtitel ist das Erste, dass ins Auge springt. Er entscheidet darüber, ob der Betrachter sofort zum nächsten Buch scannt oder hängenbleibt und sich näher mit dem Buch beschäftigt. Eine ganz schön...

Zum Artikel

Danke an mein Buchstartteam

Danke an mein Buchstartteam

Das Schreiben ist ein einsamer Job. Wenn es dann daran geht, den Menschen vom neuen Buch zu berichten, tut es gut, Andere an seiner Seite zu haben. Ich hatte dazu aufgerufen, sich an meinem Buchstartt...

Zum Artikel

Meine erste Buchstartparty

Meine erste Buchstartparty

Am 17. Juni war es so weit: Meine erste Buchstartparty sollte über die Bühne gehen. Seit Monaten hatte ich alles vorbereitet und die Spannung stieg. Doch zuerst gab es einige Hiobsbotschaften. Astrid ...

Zum Artikel

Orte im Buch - Kempen Teil 1

Orte im Buch - Kempen Teil 1

Ich war wieder unterwegs, um euch Orte vorzustellen, die in "Tote Models nerven nur" eine Rolle spielen. Dieses Mal war ich nicht in Grefrath, sondern bin in die Nachbarstadt gefah

Zum Artikel
15 Kommentare Den richtigen Titel für mein Buch finden
Hinterlasse deinen Kommentar

  • Die richtige Überschrift wählen

    Das Thema bezieht sich nicht nur auf einem richtigen Titel für ein Buch, aber auch für Artikel, Beiträge oder Aufsatz. Das hat natürlich auch große Bedeutung im Marketing. Sehr nützlicher Artikel. Danke!

    Gruß aus Würzburg.

    • Die richtige Überschrift wählen

      Hallo Gregor,

      da hast du recht. Letztlich trifft es auf alle Titel zu. Nur wenn der Titel zu einem Blogartikel nicht perfekt ist, gibt es ein paar Tage später eine neue Chance. Beim Buch gibt er nur eine Chance und die kann einen erheblichen Anteil am Erfolg oder Mißerfolg eines Buches haben.

      Herzlichen Gruß,

      Vera

    • Vorschläge

      Hallo Vera,

      habe mal wild ein paar Titel zusammengewürfelt. Sind nur fixe Ideen ohne weitere Prüfung. Aber vielleicht gefällt Dir ja etwas oder inspiriert zu einem eigenen Titel. :-)

      - Grefrath's Next Tod Model ;-)

      - Nicht alle Latte am Zaun

      - Kaffeeklatsche und andere Mordmotive

      - Ein Kaffee zu viel

      - Stille im Wasser sind tot

      - Koffeinhaltig im Abgang

      - Im Teich der Tränen

      - Feucht tödliches Wiedersehen

      LG

      Gregor

      • Vorschläge

        Hallo Gregor,

        das sind super Vorschläge. "Kaffeeklatsche und andere Mordmotive" gefällt mir sehr gut. Ich glaube, den hänge ich noch schnell mit in die Umfrage.

        1000-Dank,

        Vera

      • Grefrath-Krimi

        Der von dir favorisierte Untertitel »Der Grefrath-Krimi« ist eine regionale Falle. Abgesehen davon, dass Regionalkrimis eigentlich nur in Touristenregionen laufen und deshalb von Fachleuten als »Touristenkrimi« apostrophiert werden, hast du außerhalb des genannten Ortes (den ich nicht kenne und deshalb in seiner Relevanz nicht beurteilen kann) NULL Chancen.

        • Grefrath-Krimi

          Du könntest recht damit haben. Ich warte noch mal ein wenig ab, wie sich das Stimmungsbild bei der Umfrage entwickelt und werde es noch mal überdenken.

          Danke für den Hinweis,

          Vera

          • Gefrath-Krimi

            Würdest du als Gefratherin einen "Kyritz-an-der-Knatter-Krimi" kaufen?

            • Gefrath-Krimi

              Na ja, ich habe auch schon Eifelkrimis, Schwabenkrimis und sogar Bayernkrimis gelesen. Aber ich neige dazu, dir zuzustimmen. :-) Ist vielleicht keine so gute Idee, der Untertitel. Könnte ich mir aber als Aufkleber auf dem Taschenbuch vorstellen, wenn es in den Geschäften in und um Grefrath ausliegt.

              Herzlichen Gruß,

              Vera

              • Gefrath-Krimi

                Genau. Das wäre die klassische "Bauchbinde"!

                • Zustimmung

                  Ich stimme Rupreecht Frieling zu.

                  Im Rahmen der Umfrage habe ich ja schon kurz angeführt, dass mich als Nicht-Grefrather der Untertitel abschrecken würde.

                  Ich befürchte, dass du den potentiellen Leser-/Käuferkreis damit unnötig einschränken würdest.

                  In Grefrath selbst könnte man mit dem "Untertitel" natürlich gezielt werben. Ich denke, dass der Effekt da eher positiv wäre.

                  • Zustimmung

                    Hallo Stefan,

                    die Wirkung des Untertitels scheint sehr unterschiedlich zu sein. Abhängig davon, ob man einen Bezug zum Ort hat oder nicht. Ich werde ihn wohl nicht als festen Titel nutzen, sondern nur punktuell, wo es Sinn macht.

                    Herzlichen Gruß,

                    Vera

        • Grefrath-Krimi

          Blumenmeer der Tränen

        • Danke für die Tipps!

          Ich bin noch lange nicht soweit, dass ich mir über den Titel meines Buches Gedanken mache, jedoch nehme ich mir die Tipps sicherlich zu Herzen. :-)

          Thanks for Sharing!

          Liebe Grüsse,

          Doris

          Mrs Globalicious