DZVDT 14 - Es lebt! Wie Romanfiguren authentisch werden

DZVDT 14 - Es lebt! Wie Romanfiguren authentisch werden
Podcast 0 Kommentare

In dieser Folge wollen wir ergründen, was eine gute Romanfigur ausmacht. Dazu haben wir den Bestsellerautor Friedrich Kalpenstein zu Gast und erörtern mit ihm nicht nur, wieviel von ihm in seinen Figuren steckt, sondern auch, ob die Schuhgröße einer Figur wichtig ist oder nicht.


Gleich reinhören!

DZVDT #14 - Es lebt! Wie Romanfiguren authentisch werden



Die Themen in Zeitmarken:



03:39 Unser Gast Friedrich Kalpenstein
04:39 Die Anfänge des Autors
06:35 Ben Valdern
08:54 Was von mir ist in der Figur?
12:40 Wie die Figuren ausbrechen
16:10 Das Planen, Plotten und Drauflosschreiben
21:54 Der Schreibfluss
24:39 Welche Figurendetails schreibt man?
26:54 Die Schuhgrößenchallenge
28:05 Können Männer weibliche Hauptfiguren haben?
31:39 Sind Männer als Figuren komischer?
33:10 Klischees, Macken, Brüche
36:54 Bayern und die Welt
41:39 Werden die Figuren älter?
45:10 Aus Friedrich wird Fritzi
47:45 Das Ding der Woche

Links:



Infos zu Friedrich Kalpenstein

Veras Ding der Woche: Persil Wäscheservice [Affiliate Link]

Jetzt auch zum Hören!

Alle Themen aus meinem Blog und noch viel mehr gibt es ab sofort auch auf die Ohren im neuen Podcast "Die Zwei von der Talkstelle". Gemeinsam mit Tamara Leonhard gibt es alles rund um das Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt.

Jetzt reinhören!

Die Zwei von der Talkstelle - Vom Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt

Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

DZVDT 217 - Ohne Stress zum zweiten Buch: Wiebke Wimmers Strategien nach dem Debüt

DZVDT 217 - Ohne Stress zum zweiten Buch: Wiebke Wimmers Strategien nach dem Debüt

Was hat es bloß mit dem verflixten zweiten Buch auf sich? Viele Autor:innen glauben, jetzt, da sie es einmal geschafft haben, muss das Schreiben und Veröffentlichen des zweiten Buches doch viel schnel...

Zum Artikel

DZVDT 216 - Kunstvoll Belletristik schreiben: Sprachliche Stilmittel und wie wir sie nutzen

DZVDT 216 - Kunstvoll Belletristik schreiben: Sprachliche Stilmittel und wie wir sie nutzen

Archaismen, Metaphern oder die Tautologie: Sprachliche Stilmittel kennen wir insbesondere aus Gedichten und sogenannter Hochliteratur. Doch wie setzen wir diese Schreibwerkzeuge auch im Unterhaltungsr...

Zum Artikel

DZVDT 215 - Quo vadis Selfpublishing? Melissa Ratsch über die Selfpublisher-Umfrage

DZVDT 215 - Quo vadis Selfpublishing? Melissa Ratsch über die Selfpublisher-Umfrage

Der Selfpublisher-Verband hat kürzlich mit einer brandneuen Umfrage zum Thema Selfpublishing jede Menge Zahlen und Mittelwerte rund um Verdienst, Ausgaben, Erfolgskonzepte und Arbeitsaufwand im verlag...

Zum Artikel

DZVDT 214 - Schreibblockade oder Fehler im Buchprojekt? Mario Stoffel über Hürden beim Schreiben

DZVDT 214 - Schreibblockade oder Fehler im Buchprojekt? Mario Stoffel über Hürden beim Schreiben

Gibt es so etwas wie Schreibblockaden oder ist das Schreiben immer eine Entscheidung? Wann blockiert uns ein echtes Problem im Buchprojekt und wann haben wir schlicht und ergreifend keinen Bock? Wie f...

Zum Artikel

DZVDT 213 - Freude und Bereicherung beim Schreiben finden: Andrea Heckert gegen den Veröffentlichungsdruck

DZVDT 213 - Freude und Bereicherung beim Schreiben finden: Andrea Heckert gegen den Veröffentlichungsdruck

Schreiben, einfach nur des Schreibens Willen? Oder macht erst die Veröffentlichung den Wert des Schreibprozesses aus? Vera und Tamara haben da recht unterschiedliche innere Antriebe und haben sich des...

Zum Artikel
0 Kommentare DZVDT 14 - Es lebt! Wie Romanfiguren authentisch werden
Hinterlasse deinen Kommentar

Keine Geschichte verpassen
Gleich eintragen und ich informiere dich bevorzugt über neue Geschichten und Angebote.