DZVDT 18 - Hey Schweinehund, wozu sollte ich schreiben?

DZVDT 18 - Hey Schweinehund, wozu sollte ich schreiben?
Podcast 0 Kommentare

Was treibt einen dazu, sich Tag für Tag über Monate hinweg an ein Manuskript zu setzen? Reichtum und Ruhm sind es kaum. Was, wenn man mal keine Freude am Schreiben hat?


Gleich reinhören!

DZVDT #18 - Hey Schweinehund, wozu sollte ich schreiben?


Vera und Tamara sprechen über den inneren Schweinehund, Inspiration und den Antrieb, es immer wieder zu tun.

Die Themen in Zeitmarken:


01:06 Schlangestehen für Masken - 03:52 Sie haben Post - 05:28 Innerer Druck oder echte Freude? - 10:52 Was wäre, wenn keiner mehr unsere Bücher lesen würde? - 14:43 Echte und imaginäre Freunde - 17:29 Bloggen vs. Roman schreiben - 19:51 Schreiben für die Zielgruppe? - 25:14 Kollegen, Leser, Fans - 31:42 Der Anfang vom Ende - 37:26 Sprechen unsere Figuren mit uns? - 42:44 Die Komplexitätsfalle - 46:03 Neues von Frau Schmitz - 52:55 Höreraufruf: Werde Teil der Talkstelle - 54:23 Das Ding der Woche



Links:


Didi Hallervorden wird demaskiert

Die Erdmännchen-Krimis von Moritz Matthies

Jetzt auch zum Hören!

Alle Themen aus meinem Blog und noch viel mehr gibt es ab sofort auch auf die Ohren im neuen Podcast "Die Zwei von der Talkstelle". Gemeinsam mit Tamara Leonhard gibt es alles rund um das Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt.

Jetzt reinhören!

Die Zwei von der Talkstelle - Vom Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt

Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

DZVDT 223 - Von der Midlist-Autorin zum Spitzentitel – Wie Sandra Åslund dem Erwartungsdruck entkommt

DZVDT 223 - Von der Midlist-Autorin zum Spitzentitel – Wie Sandra Åslund dem Erwartungsdruck entkommt

Was für ein cooles Gefühl ist es eigentlich, wenn mehrere Verlage sich in einer Auktion gegenseitig überbieten, um die Rechte an deinem Manuskript zu ergattern? Genau das ist Sandra Åslund mit ihrem S...

Zum Artikel

DZVDT 222 - Jurenka Jurk über die Heldenreise, und wie sie für alle Genres anwendbar ist

DZVDT 222 - Jurenka Jurk über die Heldenreise, und wie sie für alle Genres anwendbar ist

In dieser Podcastfolge wird die Heldenreise entmystifiziert: Eigentlich gehört sie zu den bekanntesten Strukturen im Geschichtenzählen, und doch haftet ihr oft etwas Fernes, Geheimnisvolles an, das fü...

Zum Artikel

DZVDT 221 - Als Autor:in in die Presse kommen – Rowena Hinzmann verrät, wie es klappt

DZVDT 221 - Als Autor:in in die Presse kommen – Rowena Hinzmann verrät, wie es klappt

Ein ausführlicher Bericht in der überregionalen Zeitung, eine Buchempfehlung in einem Magazin oder ein Interview im Radio: Um von der Presse beachtet zu werden, braucht es meist mehr als nur die Info ...

Zum Artikel

DZVDT 220 - Die Schweizer Buchbranche tickt anders, od‘r? Cornelia Mechler vom A*dS klärt auf. Auf Hochdeutsch.

DZVDT 220 - Die Schweizer Buchbranche tickt anders, od‘r? Cornelia Mechler vom A*dS klärt auf. Auf Hochdeutsch.

In dieser Folge heißt es ’Hopp Schwiiz!’, denn die Zwei von der Talkstelle schauen über die Ländergrenze ins südliche Nachbarland und Tamaras eigentliches Herkunftsland. Sie wollen wissen:...

Zum Artikel

DZVDT 219 - Eine Autorin reist zur Kreativität: Heidi Metzmeier findet tiefere Botschaften in der Welt

DZVDT 219 - Eine Autorin reist zur Kreativität: Heidi Metzmeier findet tiefere Botschaften in der Welt

Kulturen, schützenswerte Natur, Vorurteile ... Heidi Metzmeiers Bücher haben eine echte Message, und die kommt nicht von ungefähr. Heidi hat das Reisen im Blut und die Begegnungen mit den unterschiedl...

Zum Artikel
0 Kommentare DZVDT 18 - Hey Schweinehund, wozu sollte ich schreiben?
Hinterlasse deinen Kommentar

Keine Geschichte verpassen
Gleich eintragen und ich informiere dich bevorzugt über neue Geschichten und Angebote.