Treffen, Stammtische, Meetings - Gespräche von Mensch zu Mensch

Treffen, Stammtische, Meetings - Gespräche von Mensch zu Mensch
Schreiben 0 Kommentare

Schreiben ist eine einsame Tätigkeit. Man sitzt im stillen Kämmerlein und bringt seine Ideen wortlos zu Papier. Viele Autorinnen und Autoren suchen daher nach Möglichkeiten, sich mit anderen über ihre Leidenschaft auszutauschen. Natürlich gibt es dazu viele Möglichkeiten im Web, aber nichts ist intensiver als der Austausch von Angesicht zu Angesicht.


Wer das Bedürfnis nach dem persönlichen Austausch befriedigen möchte, hat viele Möglichkeiten. Doch im ersten Moment weiß man dann nicht, wo man mit der Suche nach geeigneten Treffen beginnen kann. Ich habe daher einige der Möglichkeiten aufgeführt, die ich selbst besucht habe bzw. mehr oder weniger regelmäßig besuche. Vielleicht ist ja auch für dich ein Treffen dabei und wir sehen uns demnächst irgendwo.

Verbände und Vereinigungen


Es gibt einige Vereinigungen für Autorinnen und Autoren, die auch Treffen anbieten, die durchaus offen für Nicht-Mitglieder sind. Jede dieser Zusammenkünfte hat seine eigene Klientel. Mal geht es generell um das Schreiben, mal um ein spezielles Genre oder um andere Teilbereiche der Autorentätigkeit.

Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V (BVjA).


Der BVjA organisiert in einigen Städten regelmäßige Treffen, die im Regelfall auch offen für Nicht-Mitglieder sind. Trotz des Verbandsnamens kann man auch in jedem Alter teilnehmen. Leider gibt es auf der Verbandsseite keine Liste der Treffen. Aber auf Anfrage wird einem sicher weitergeholfen. Ansonsten hilft vielleicht die Suche nach BVjA bei Facebook. Einige der Stammtische des Verbandes haben dort eigene Gruppen.

Mörderische Schwestern e.V.


An Frauen mit einer Leidenschaft für Krimis richten sich die Mörderischen Schwestern. Die einzelnen Regionalgruppen des Vereins veranstalten ebenfalls regelmäßige Treffen, in die man auch als Nicht-Mitglied einmal hineinschnuppern kann.

Selfpublisher-Verband e.V.


Nicht nur um das Schreiben geht es erwartungsgemäß bei den Treffen des Selfpublisher-Verbandes. Hier wird auch eifrig über alle Bereiche der Buchproduktion und -vermarktung diskutiert. Einige der Regional-Treffen des Verbandes stehen jeweils unter einem Thema und bieten Vorträge. Die aktuellen Termine findet man auf der Webseite des Verbandes.

Ich habe bei Weitem nicht den Anspruch, hier alle Verbände und deren Treffen aufzuzählen. Da gibt es noch einige mehr. Es lohnt sich also, auf den Webseiten der Verbände nachzusehen oder sie anzuschreiben. Wer noch Tipps hat, kann sie gerne als Kommentar hinterlassen und ich nehme sie in die Liste auf.

Webportale zur Suche nach Treffen


Losgelöst von Vereinen und Verbänden gibt es unzählige privat organisierte Treffen. Eine gute Möglichkeit, diese zu finden, sind spezielle Webportale.

Meetup


Die wohl bekannteste Plattform zur Suche nach Treffen aller Art ist Meetup. Hier findet man Zusammenkünfte zu allen Themen und natürlich auch zum Thema Schreiben. Man kann auch ein eigenes Treffen initiieren und sehen, ob sich genügend Interessenten finden.

Spontacts


Menschen mit gleichen Interessen kennenzulernen ist das Ziel von Spontacts. Auch hier werden Zusammenkünfte zu allen möglichen Themen angeboten und ich kann natürlich auch eigene Initiativen starten.

Dies sind nur zwei spezialisierte Portale. Man erfährt aber auch durchaus bei Facebook & Co, von Treffen. Manchmal gibt es auch Einträge in den Kultur- oder Stadtmagazinen. Wer also Lust darauf hat, mit anderen Menschen über seine Leidenschaft zu sprechen, findet gewiss die Möglichkeiten. Hinterlasse gerne deine Tipps in einem Kommentar.

Jetzt auch zum Hören!

Alle Themen aus meinem Blog und noch viel mehr gibt es ab sofort auch auf die Ohren im neuen Podcast "Die Zwei von der Talkstelle". Gemeinsam mit Tamara Leonhard gibt es alles rund um das Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt.

Jetzt reinhören!

Die Zwei von der Talkstelle - Vom Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt

Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

Das neue Buch will gefeiert werden

Das neue Buch will gefeiert werden

Es ist wieder so weit. Mein neues Buch steht in den Startlöchern. Es ist das neue Abenteuer meiner Detektivin Sabine ‚Biene‘ Hagen aus Grefrath am Niederrhein. Ab 23. Juli wird es überall erhältlich s...

Zum Artikel

Wie finde ich den richtigen Buchtitel?

Wie finde ich den richtigen Buchtitel?

Es sollte ein schöner Moment sein. Der neue Krimi ist im Lektorat. Die Veröffentlichung kommt näher. Doch es gibt etwas, das mir die Freude gründlich verhagelt. Ich muss den passenden Titel für mein n...

Zum Artikel

Das erste Buch, was nun?

Das erste Buch, was nun?

Jahrelang hat man diesen Traum in sich getragen. Dann kam der Moment, an dem man begann, ihn in die Tat umzusetzen, und dann ist es da, das erste Buch. Ich habe keine Kinder, aber ich kann mir vorstel...

Zum Artikel

DZVDT 03 - Selbstzweifel beim Schreiben

DZVDT 03 - Selbstzweifel beim Schreiben

Woran liegt es, dass Autoren immer wieder an der eigenen Geschichte zweifeln und wie geht man damit um? Vera und Tamara sprechen über ihre unterschiedlichen Phasen der Selbstzweifel und den Schreibpro...

Zum Artikel

Ist ein Pseudonym sinnvoll?

Ist ein Pseudonym sinnvoll?

Ein Buch ist ein Gesamtkunstwerk. Bei vielen Autorinnen und Autoren besteht daher der Wunsch, den eigenen Namen passend zu machen und sich ein Pseudonym zuzulegen. Verschiedene Stimmen behaupten sogar...

Zum Artikel
0 Kommentare Treffen, Stammtische, Meetings - Gespräche von Mensch zu Mensch
Hinterlasse deinen Kommentar

Keine Geschichte verpassen
Gleich eintragen und ich informiere dich bevorzugt über neue Geschichten und Angebote.